Einleitung

Aus Meteohub

(Weitergeleitet von Introduction)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meteohub offering


Meteohub ist ein miniaturisierter Wetter-Server, der Wetterdaten aufzeichnet, auswertet, Grafiken erzeugt und per FTP auf Webseiten hochladen kann, Daten in Wetternetzwerke einspeist, und Daten im WSWIN- oder WD-Format exportieren kann. Meteohub unterstützt eine Vielzahl von Wetterstationen und kann diese ununterbrochen auswerten und Daten in das Internet übertragen, ohne daß Ihr PC angeschaltet sein muss. Gönnen Sie Ihrem PC, Ihrer Stromrechnung und der Umwelt diese Pause!

Meteohub unterstütz die folgenden Wetterstationen:

  • Oregon Scientific: WMR-918N, WMR-928(NX), WMR-968, WMR-88, WMR-100, WMR-200, WMRS-200, RMS-300
  • Davis: Vantage 2 pro, Vantage 1 pro (nur Firmware "B"), Vue (via RS232, USB und TCP/IP), Envoy8x und direkter Sensorenempfang ohne Konsole/Logger mit dem "Meteostick".
  • Peet Bros: Ultimeter 100/800/2000/2100
  • Hideki: TE-923 (nur HW-Revision 3 oder neuer), TE-821W, WXR810, DV-928 (auch bekannt als Nexus, Mebus, Irox, Honeywell, Cresta)
  • Fine Offset Electronics: WH-1080, WH-1081 (auch bekannt als Watson W-8681, WX-2008, National Geographic 265 NE, Elecsa 6975/ 6976, Ambient Weather WS-1080/WS-1090/WS-2080, Tycon TP1080WC)
  • ELV: WS300PC, WS444, WS500, WS550, WS777, WS888, WDE1
  • La Crosse: WS2300
  • RainWise: aktuelle MkIII-Modelle (mkIIIcc und CC-3000 Computer-Interface)
  • Lufft: WS-600
  • Adcon: A850
  • Toradex: OAK USB-Sensoren für Luftdruck und Temperatur
  • TEMPer USB-Stick-artiger Temperatursensor
  • RFXCOM: neues RFXtrx Modell und die älteren Empfänger mit USB (80002), LAN (81003, 83003) der WLAN (82003, 84003) für die Oregon Sensoren.
  • Schallmessgerät: SL-814 USB
  • Energiemessgeräte: CC-128, ELV Em1010PC, Conrad 3000 USB, RFXCOM RFXmeter
  • Spannungsmessgeräte: Labjack U3-HV, U3-LV (nur für x86-Plattform)


Freie Testversion mit Laufzeit bis 31.12.2016 oder 3 Monate Nutzung im Download-Bereich verfügbar!


Die Meteohub-Software war zu Beginn nur für die Linksys NSLU verfügbar, kann nun aber auch auf einem ALIX.1D/3D2/3D3 oder SheevaPlug oder Raspberry PI eingesetzt werden. All diese Plattformen haben einen Stromverbrauch von unter 10 Watt (gemessene Stromaufnahme am Primärkreis des Netzteils) und belasten die Umwelt somit nur minimal. Sie können Ihre Wetterdaten non-stop von Meteohub aufzeichnen lassen, ohne hohe Strom- und Umweltkosten in Kauf nehmen zu müssen. Die NSLU2, Raspberry PI, SheevaPlug und ALIXe sind lüfterlose, passiv gekühlte extrem kleine Systeme, die auch in schwierigen oder räumlich begrenzten Einbausituationen verwendet werden können. Durch den Verzicht von Festplatten und den Einsatz eines USB-Sticks (NSLU2), CF-Karte (ALIX.1D/3D2/3D3), oder SD-Karte (SheevaPlug, Raspberry PI) ist Meteohub 100% geräuschlos. Falls Sie bereits einen stromsparenden PC auf Basis x86 besitzen (mindestens 486 oder Pentium) und sich mit Linux etwas auskennen, können Sie Meteohub mit großer Wahrscheinlichkeit auch darauf installieren und diesen PC somit zum dedizierten Wetter-Server umrüsten.

Meteohub arbeitet komplett Browser-basiert. Um Meteohub zu konfigurieren oder steuern, benötigen Sie keine Tastatur oder Monitor am Meteohub. Meteohub muss lediglich per Kabel oder wireless mit Ihrem Router verbunden sein. Sie greifen dann über einen Browser von Ihrem PC/Laptop daheim daheim oder unterwegs aus einem Internet-Cafe auf Meteohub zu.

Die Grundlage eines Meteohub-systems ist eine geeignete Hardware und ein dazu passendes Linux. Auf der NSLU2 wird ein entsprechend konfiguriertes SlugOS/BE 4.8 verwendet, auf den x86 Plattformen ein Debian Etch-and-a-half und auf SheevaPlug und Raspberry PI ein ARM Debian Lenny/Wheezy. Entsprechend der Open Source Lizenzbedingungen für diese Linux-Distributionen sind die vorgenommenen Anpassungen in der Sektion "Licenses" offengelegt und dokumentiert. Anhand der dort beschriebenen Installationsskripte kann auf x86 Systeme, die die Grundvoraussetzungen erfüllen, ein Meteohub-kompatibles Linux-Basissystem erzeugt werden. Die darauf zu installierende Meteohub Applikation ist nicht OPen Source, sondern geistiges Eigentum des Autors, ist ein selbständiges Werk, ist nicht aus Open Source Code abgeleitet und ist lizenzpflichtig. Die einmalige Lizensierungsgebühr beträgt 59 Euro. Eine zeitbeschränkte Demo-Version mit geringfügig eingeschränktem Leistungsumfang, die später als lizensierte Version freigeschaltet werden kann, steht in der Download-Sektion zum freien Herunterladen bereit.

Je nach gewählter Hardware kann man mit Meteohub einen dedizierten minimal-power Wetter-Server bereits ab circa 100 Euro (Raspberry PI, 8 GB SD-Karte, Meteohub-Lizenz) aufbauen.

Diese Seite wurde zuletzt am 22. März 2016 um 21:18 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 73.681-mal abgerufen.